DELTAproject

Anwenderbericht

Bering AG setzt DELTAproject an fünf verschiedenen Standorten ein. Sie setzen vor allem die Korrespondenz und die Baukostenkontrolle ein und müssen den Überblick über mehrere tausend Projekte und Projektbeteiligte behalten.

Bering AG

BERING ist eine Ingenieurunternehmung für die Beratung und Projektierung von Elektroanlagen aller Art. Sie wird mit Sitz in Bern und Zweigniederlassungen in Burgdorf, Langenthal, Thun und Interlaken geführt.

Anwenderbericht

Interview mit Alfred Vogt, Bering AG

Wo hatten Sie die Adressen vor DELTAproject organisiert?
Vor DELTAproject haben wir mit einer anderen Adressdatenbank gearbeitet, ebenfalls eine Schweizer Entwicklung, aber nicht so bedienerfreundlich. Ein weiterer Grund für den Software-Wechsel war die Verbindungsgeschwindigkeit zwischen den Standorten. Es gab zwar eine, aber die war über das bestehende Netz zu langsam.

Wie war der Datenimport ins DELTAproject?
Der Adressimport wurde von den DELTAproject-Fachleuten durchgeführt und hat problemlos geklappt. Wir haben auch die Projekte aus der alten Datenbank in die neue migriert. Für den Software-Wechsel war die Übernahme der Daten in die neue Datenbank eine Bedingung.

Wie haben Sie den Dokument-Designer empfunden?
Als wir begannen, die Korrespondenz in DELTAproject zu nutzen, mussten wir die Vorlagen für unseren Bürostandard einrichten. Wenn man weiss wie der Designer zu bedienen ist, sind die Vorlagen einfach zu erstellen. Dafür war keine Schulung notwendig.

Hat die Erstellung der Korrespondenz im DELTAproject den Arbeitsalltag erleichtert?
Vorher hat der eine die Korrespondenz in der früheren Datenbank erstellt, ein anderer im Excel, einer im Word und wieder einer hat sie noch von Hand gemacht. So hatten wir kein einheitliches Layout und keine strukturierte Ablage. Heute mit DELTAproject sieht das anders aus.

Alle 5 Standorte greifen auf den selben Server zu, die Verbindung wird über VPN erstellt.

Alfred Vogt, Bering AG

Wie haben Sie den Kostenvoranschlag vor DELTAproject erstellt und wie hat sich die Arbeitsweise verändert?
Vor DELTAproject wurden die Kostenvoranschläge im Excel erstellt. Wir hatten einen eigenen BKP, teilweise 5-stellig. Durch die manuelle Eingabe der Zahlen im Excel war natürlich die Fehlergefahr hoch. Dies ist heute mit dem DELTAproject durch die automatische Berechnung nicht mehr der Fall. Wir haben auch gemerkt, dass wir mit dem normalen BKP genau so gut arbeiten können. Es macht es sogar einfacher, da es nicht mehr so detailliert ist.

Die Bering AG ist eine grosse Firma mit mehreren Standorten. Wie wichtig ist es für Sie, dass alles Standorte Zugriff auf dieselben Daten haben?
Das war einer der Hauptgründe für den Software-Wechsel. Für uns ist es essenziell wichtig, dass alle Zweigstellen dieselben Daten verwenden können. Bis Ende Jahr sind alle Zweigstellen an die Datenbank angeschlossen. Wir haben auch keine Sorge, dass die Verbindung zu langsam ist wie beim Vorgängerprogramm.

Wie funktioniert das Zusammenspiel der verschiedenen Standorte mit DELTAproject?
Die Verbindung wird über VPN hergestellt. Alle 5 Büros greifen auf den gleichen Server zu. Die Verbindung ist stabil.

Wir verwalten über 6000 Projekte.

Alfred Vogt, Bering AG

Ihr Fazit zu DELTAproject?
Mit dem heutigen Wissen würden wir DELTAproject allein schon wegen der Kostenkontrolle kaufen. Das Feedback ist durchs Band positiv. Würden wir das Programm wieder aus unserem Büro entfernen, hätten wir «Terror» im Haus.

Eine ansprechende Oberfläche, die nicht zu technisch daher kommt.

Härtel Lovis Steinbach Architekten, Zürich

Mit DELTAproject zwei Schritte nach vorne.

Fontana Landschaftsarchitektur, Basel

Alles drin und aus einer Hand.

180 Grad Architekten, Heerbrugg

Leistungen werden auswertbar und vergleichbar.

BRI-ARCHITEKTEN AG, Basel

DELTAproject leistet uns bereits vor der Realisierungsphase wertvolle Dienste.

IKZ suisse ag, Wittenbach

DELTAproject vereint Büro- und Bauadministration zu einer Komplettlösung.

nimmrichter cda, Zollikon

Arbeiten an mehreren Standorten.

Bering AG, Bern

Unser Erscheinungsbild wurde dank DELTAproject einheitlicher.

Hanspeter Lüthi + Andi Schmid Architekten BSA AG, Luzern

Die Strukturierung der Projekte ist uns wichtig.

Architekturbüro und Baumanagement Wernli Peter, Seon