DELTAproject

Anwenderbericht

Das Architekturbüro und Baumanagement Wernli Peter arbeitet mit macOS. Es schätzt an DELTAproject die einfache Benutzerführung und das macOS-like Erscheinungsbild. Durch die gut organisierte Verwaltung der Dokumente können Arbeiten bei Bedarf auch an andere Mitarbeiter delegiert werden.

Architekturbüro und Baumanagement Wernli Peter

Das Architekturbüro und Baumanagement Wernli Peter deckt im Bauprozess alle Phasen von der Planung bis hin zur Ausführung ab. Daneben erstellt es Expertisen und Verkehrswertschätzungen. Das Büro arbeitet seit den 1990er Jahren mit DELTAbauad und hat die Software-Entwicklungen bis hin zu DELTAproject als überaus positiv und kontinuierlich eingestuft. Mit der Zeit wurde DELTAproject mit den Zusatzmodulen erweitert.

Anwenderbericht

Interview mit Peter Wernli

Womit arbeiteten sie vor der Einführung von DELTAproject in Ihrem Büro?
Hauptsächlich verwendeten wir Excel für Stundenerfassung und die Bauadministration. Die Adressen waren im FileMaker organisiert. Daraus generierten wir dann Formulare. Mit den Verknüpfungen im DELTAproject ist das viel einfacher geworden. Dies war für uns der Hauptgrund für die Anschaffung von DELTAproject.

Welche Funktionen von DELTAproject nutzen ihre Mitarbeiter/innen?
Die Stundenerfassung, die Adress- und Aufgabenverwaltung, die Devisierung und der KV.

Welche Vorteile haben die Mitarbeiter mit DELTAproject?
Einer der grössten Vorteile sehe ich darin, dass auch Leute aus anderen Branchen gut mit DELTAproject arbeiten können, dies ohne Vorkenntnisse aus der Baubranche zu haben.

Nach wenigen Projekten gewinnt man bereits Kennwerte für neue Projekte.

Peter Wernli

Welche Funktionen von DELTAproject werden von den Projektleiter/-innen/GL genutzt?
Die Projektanalyse (projektbezogene Stundenauswertung) ist ein riesiger Vorteil für die Planung. Man sieht auf einen Blick, ob man mit den Stunden im Budget liegt. Die Auswertung erfolgt viel schneller als im Excel, da alles verknüpft ist. Ebenfalls sind Schwerpunkte ersichtlich, und man gewinnt schon mit drei Projekten Kennwerte und kann neue Projekte einfacher planen.

Was sagen Sie zum KV?
Egal ob man mit dem BKP oder e-BKP arbeitet, der KV ist perfekt strukturiert. Positionen können einfach umbenannt oder ergänzt werden, und man kann zu jeder Position einen Kommentar schreiben, oder auch gleich den Baubeschrieb.

Was schätzen Sie an der Devisierung am meisten?
Ein grosser Vorteil besteht darin, dass der NPK-Katalog und das eigentliche Leistungsverzeichnis nebeneinander in einem Fenster dargestellt sind. Das Programm lässt nicht zu, dass etwas vergessen geht: Einen Schritt beenden und den nächsten auszuführen.

Warum nutzen Sie die Baukostenkontrolle (noch) nicht?
Die Kostenkontrolle wird in Zukunft sicher häufiger verwendet. Einen grossen Vorteil sehe ich darin, dass man direkt den Vergütungsauftrag drucken kann. Dieser wird jetzt zum Teil noch mit unserer FileMaker-Lösung erstellt.

Kurze Zusammenfassung für DELTAproject (spontan)
Aus meiner Sicht muss ein Projekt im Vorfeld immer erst strukturiert werden. Durch die perfekte Strukturierung von DELTAproject ist dies von der Software aus vorgegeben. Die Benutzung der Software ist einfach.

Eine ansprechende Oberfläche, die nicht zu technisch daher kommt.

Härtel Lovis Steinbach Architekten, Zürich

Mit DELTAproject zwei Schritte nach vorne.

Fontana Landschaftsarchitektur, Basel

Alles drin und aus einer Hand.

180 Grad Architekten, Heerbrugg

Leistungen werden auswertbar und vergleichbar.

BRI-ARCHITEKTEN AG, Basel

DELTAproject leistet uns bereits vor der Realisierungsphase wertvolle Dienste.

IKZ suisse ag, Wittenbach

DELTAproject vereint Büro- und Bauadministration zu einer Komplettlösung.

nimmrichter cda, Zollikon

Arbeiten an mehreren Standorten.

Bering AG, Bern

Unser Erscheinungsbild wurde dank DELTAproject einheitlicher.

Hanspeter Lüthi + Andi Schmid Architekten BSA AG, Luzern

Die Strukturierung der Projekte ist uns wichtig.

Architekturbüro und Baumanagement Wernli Peter, Seon